Verflucht noch mal

Ein Fluch ist ein Spruch (gelegentlich auch mit einer zugehörigen Gestik verbunden), der ursprünglich auf ritualisierte („magische“) Weise einer Person oder einem Ort Unheil bringen soll. Zorn oder der Wunsch zu strafen oder sich zu rächen können ihn begründen. Wer wirksam verflucht wird, muss dabei weder anwesend sein noch von dem Fluch wissen. Quelle: Wikipedia

Immer mal wieder höre ich von einigen meiner Klienten, dass sie der Meinung seien sie wurden von einer anderen Person verflucht. Oftmals stellt sich dann aber heraus, dass es sich um etwas völlig anderes handelt. Die meisten vermeintlichen Flüche haben einen völlig anderen Ursprung als wir uns das vorstellen können.

Ein junger Mann kam einmal zu mir, nennen wir ihn Henry. Henry erzählte mir, dass er der Meinung sei, von seiner Ex-Freundin verflucht worden zu sein. Seit einiger Zeit klappte nichts mehr, was er Geschäftlich auf die Beine stellen wollte. Alles schien schief zu gehen. In seiner Not ging er zu einem Medium. Das Medium sagte ihm, dass er von einer Frau verflucht worden sei. Durch die Beschreibung des Mediums kam Henry darauf, dass es sich wohl um seine Ex-Freundin handeln müsse.

Das Medium empfahl ihm, mich aufzusuchen, um das Problem zu lösen. Als aller erstes fiel mir an Henry auf, dass er ein sehr sympathischer Mensch mit einem großen Herzen war. Ich fragte ihn, ob er mir etwas über sein Leben erzählen könne. Er erzählte mir daraufhin, dass er als junger Mann schon früh seine eigene Firma hatte, die er zusammen mit seiner damaligen Freundin führte. Diese lief außerordentlich gut und auch seine Beziehung schilderte er als sehr glücklich. Eines Tages aber, eröffnete seine Freundin ihm unter unglücklichen Umständen, dass ihre Beziehung zu Ende sei.

Henry war, durch diese für ihn unvorhersehbare Trennung, vollkommen geschockt und durch seinen Kummer nicht mehr in der lange die Firma weiter zu führen. Die Firma wurde aufgelöst und beide gingen ihrer Wege. Das Leben ging weiter und einige Jahre später lernte Henry eine neue Partnerin kennen, mit der er sehr glücklich war. Er beschloss sich erneut selbständig zu machen, aber wie wir bereits wissen, wollte das neue Geschäft einfach nicht richtig in Schwung kommen. Henry hatte das Gefühl dass, egal was er anpackte, etwas dafür sorgte, dass es schief ging. Nur wenn er berufsbedingt etwas für andere tat, klappte es.

Nach dem letzten Satz wurde ich hellhörig. Ich fragte ihn ob er denn an so was wie „Flüche“ überhaupt glaubte? Nun, eigentlich tat er das nicht, aber anders wäre das doch nicht mehr zu erklären, oder? Ich hatte bereits eine Ahnung, wollte aber, dass Henry selbst dahinter kam was die wirkliche Ursache für sein Problem war. Also begangen wir mit der Heilsitzung und ich stellte mich hinter Henry, um die Energie in ihn hineinfließen zu lassen. Henry ging in einen entspannten Zustand und sein Unterbewusstsein kam auf Hochtouren.

Es zeigte ihm Bilder der Trennung und der damalige Schmerz wurde in ihm wieder sehr präsent. Als diese alten Bilder vom Unbewussten ins Bewusste stiegen, hatte Henry endlich die Möglichkeit zu erkennen, was die wirkliche Ursache seines Problems war. Mir war es in dem Moment klar, als er erwähnte, dass, wenn er berufsbedingt etwas für andere tat, es mit Erfolg gekennzeichnet war. Aber wenn er etwas für sich selbst auf die Beine stellen sollte, dann klappte es nicht. Henry war weder faul, noch fehlte ihm das nötige know how. Er hatte schon einmal eine erfolgreiche Firma geleitet und warum sollte es jetzt plötzlich nicht mehr funktionieren?! Weil eine Ex-Freundin sich extra die Mühe machte ihn zu verfluchen? Nein, das war nicht der Grund seines Problems.

Wie ich an anderer Stelle bereits erwähnte, hat unser Unterbewusstsein unter anderem auch die Aufgabe uns zu beschützen. Es kann aber zwischen gut oder schlecht für uns, nicht unterscheiden. Die damalige Trennung war so ein Schock für Henry, dass diese als Trauma in sein Unterbewusstsein geschossen ist. Durch die Trennung zerbrach gleichzeitig die Lebensexistenz von Henry. Diese Aspekte: Trennung + Schock + Existenzangst, hat sich in seinem Unterbewussten festgesetzt. Jetzt, als er eine neue Lebenspartnerin gefunden hatte und er den Endschluss gefasst hatte eine neue Firma zu gründen, ist das Unterbewusste aktiv geworden um dieses Unternehmen zu verhindern.

Denn wenn das gelingen würde, dann würde Henry seine neue Liebe wieder verlieren. Eine einfache aber klare Logik seines über beschützenden Unterbewusstseins. Geschäftserfolg in der Kombination mit Liebe = Verlassen werden. Aus diesem Grunde ist Henry nichts gelungen, was er für sich selbst getan hat, wohl aber die Dinge, die er für andere getan hat. Das Medium lag mit ihrer Interpretation einer Verfluchung durch eine Frau wirklich nicht so falsch. Es kommt aber auf die Betrachtungsweise an. Die Ex-Freundin von Henry spielte ja tatsächlich eine wichtige Rolle. Aber nicht als rachsüchtige verfluchende Ex-Freundin, sondern als tiefe Erinnerung verdrängter verletzter Gefühle von Henrys Unterbewusstem.

Henry wurde sich in der Heilsitzung all dieser Dinge bewusst und schloss abschließend Frieden mit seiner Ex-Freundin, den er persönlich in der Vergangenheit nicht mit ihr schließen konnte. Zwei Wochen später sprachen wir erneut miteinander und Henry berichtete mir überglücklich, dass er einen viel versprechenden Auftrag bekommen hatte, wo er sich die nächsten 3 Jahre keine Sorgen mehr um sein Auskommen machen müsste. Er wüsste zwar nicht wie ich das gemacht habe, aber er wäre sehr dankbar für meine Hilfe. Mit mir hat dieser Auftrag nichts zu tun. Nach seiner Heilsitzung brauchte das Unterbewusste von Henry keine Sabotageakte mehr um ihn vor einen vermeintlichen Unglück zu beschützen. Und so konnte Henry wieder wie früher erfolgreiche Geschäfte tätigen.

Bei all meinen Klienten, die mit dem Verdacht eines „Fluches“ zu mir kamen, stellte sich später heraus, dass es sich nicht um einen Fluch, sondern um die Sabotageakte eines über beschützenden Unterbewusstseins handelte.

Copyright by
Marco Hennings

Advertisements

3 Kommentare zu “Verflucht noch mal

  1. Pingback: Sind Flüche wirklich wirksam? Ein reales Fallbeispiel eines Heilers | Heilen im neuen Zeitalter

  2. Danke Marco, dieser Artikel war / ist für mich persönlich sehr hilfreich . Meine Erfahrung : „Segnen“ blessing everything hilft und wirkt wirklich. Segne welche schlechte Erfahrung auch immer und du signalisierst deinem Unterbewusstsein, das du diese (miese) Erfahrung nicht mehr brauchst um zum lernen.Hat nichts mit Christentum zu tun. Segnen ist multikulturell und interreligiös…:-)

    • Hallo Andreas, dass mit dem Segnen sehe ich ähnlich. Aber in dem Artikel geht es ja gar nicht um Segnen. Hast du vielleicht einen anderen Artikel gemeint? Gruß Marco

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s